Eintracht Straßbessenbach 1928 e.V.

Volleyball

Volleyball

1979/1980 begann die Geschichte der Straßbessenbacher Volleyballabteilung, als 3 junge Mädchen ihren eigenen Sportclub gründen wollten. Die Gründung war allerdings wegen des Alters nicht möglich und wurde von der Gemeinde abgelehnt. Die Drei ließen dennoch nicht locker und beschlossen, sich einem ortsansässigen Verein anzuschließen: dem SVE Straßbessenbach.

Die Mädchen, die damals den Stein ins Rollen gebracht haben, waren Steffi Michel, Christine Michel und Andrea Riepl.

Weiterhin gab es in den vergangenen Jahren folgende Volleyball-Abteilungsleiter:

  • Gaby Rutschmann
  • „Bridge“- Brigitte
  • Thomas Scherf
  • Andrea Bätz, Matthias Götz
  • Jochen Haun
  • Janine Gehlert
  • Anne Munk

Zurzeit umfasst diese Abteilung ca. 30 aktive und 15 Freizeit-Spieler. In unserer Freizeitmannschaft treffen sich wöchentlich neben etlichen Quereinsteigern auch viele Ehemalige der ersten Stunden.

Neben zwei Damenmannschaften ist auch ein weibliches A-Jugendteam gemeldet:

1. Damen: Bezirksliga Unterfranken
2. Damen: Kreisliga Unterfranken West
Weibliche A-Jugend

Der größte bisher erzielte Erfolg innerhalb der Volleyballabteilung erreichte unsere 1. Damenmannschaft in der Saison 2010/11 mit dem Aufstieg in die Landesliga Nord-West. Hier musste man gegen Teams aus dem Würzburger und Nürnberger Raum antreten. In der Saison 12/13 schnupperten das Team sogar am Aufstieg in die Bayernliga, verpassten jedoch nur knapp den Relegationsplatz.

Aufgrund personeller Veränderungen und den damit verbundenen Umstrukturierungen innerhalb der Mannschaft, musste in der Saison 2013/2014 schweren Herzens die Mannschaft in die Bezirksliga zurückgezogen werden. Das neuformierte Team besteht nun aus jungen Spielerinnen, aber auch aus "alten Hasen", die schon langjährige Erfahrung, sowohl in der Bezirksliga als auch in der Landesliga aufweisen können. Jetzt gilt es für Trainerin Steffi Michel, die Spielerinnen in der Vorbereitungszeit bis zum Saisonstart im Oktober aufeinander abzustimmen und fit zu trainieren. Denn das Ziel für die kommende Saison steht schon fest: der erneute Aufstieg in die Landesliga!