Eintracht Straßbessenbach 1928 e.V.

alle Spielberichte

alle Spielberichte

Berichte Saison 2019/2020 Rückblick
Stadtmüller-Dreierpack führt zu Auswärtssieg in Hain

Hain II - SVE 0:3 (0:2) Tore: Stadtmüller (3)

Einen ungefährdeten Auswärtssieg erzielte der SVE beim Tabellenletzten in Hain. über das ganze Spiel war man überlegen und holte hochverdient drei Punkte nach Strooߟ. Stadtmüller verwertete die sich bietenden Chancen gleich dreimal und sorgte somit für einen gelungenen Rückrundenauftakt.






Rückblick 02.11.2019
FC Oberbessenbach - SVE 2:1 (0:0)0:1 Sinin (66.); 1:1 (69.); 2:1 (78.)

In einer spielerisch sehr armen Partie ging der SVE als knapper Verlierer vom Platz. Zu keinem Zeitpunkt konnte man an die durchaus guten Leistungen der bisherigen Hinrunde anknüpfen. Dabei war der FCO keineswegs überlegen.
In der ersten Halbzeit verzeichnete der SVE ein Chancenplus und vergab spieleübergreifend den vierten Elfmeter in Folge. 0:0 war aufgrund der spielerischen Armut von beiden Seiten aber das logische Ergebnis.

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Der SVE schwächte sich durch einen unnötigen Platzverweis aber selbst.
In der 66. Minute ging man durch eine gute Einzelaktion von Sinin trotzdem in Führung. Der Jubel währte aber nur 3 Minuten. Dann nutzte der FCO einen Abstauber zum Ausgleich. Ein Unentschieden wäre wohl für alle ein gerechtes Ergebnis gewesen. Im Gegensatz zum SVE nutzte der FCO aber seinen Foulelfmeter und gewann mit 2:1.
Unter dem Strich eine weitere vermeidbare Niederlage.
Die Hinrunde beendet man somit auf dem dritten Platz. Nach 11 Spielen kann trotz der Derbyniederlage aber auf eine gute Hinrunde zurückgeblickt werden. Für die kommenden drei Spiele sollten dennoch alle Kräfte mobilisiert werden, um sich für die gute Hinrunde zu belohnen.







Rückblick - Eintracht holt souveränen Auswärtssieg!

FC Hösbach II - SVE 0:3 (0:1)
0:1 Suchoruk (45.); 0:2 Stadtmüller (76.); 0:3 Stadtmüller (87.)
Auf schwierigen Platzverhältnissen auf dem kleinen Hösbacher Hartplatz konnte der SVE letztlich ungefährdet einen 3:0- Auswärtserfolg feiern. Gegen sehr tief stehende Gastgeber tat man sich lange Zeit schwer, die sich bietenden Torchancen zu nutzen. Erst kurz vor der Halbzeit konnte Suchoruk mit einem schönen Schuss in die lange Ecke seine Farben in Führung bringen.
In der zweiten Halbzeit sah man das gleiche Bild. Hösbach agierte weiterhin passiv und erspielte sich im gesamten Spiel keine Torchance. Der SVE strapazierte die Nerven der Zuschauer aber lange und entschied das Spiel erst spät durch einen Doppelpack von Joker Stadtmüller. Gefährdet war der Erfolg dennoch zu keinem Zeitpunkt.

Vorschau:
Derby am So., 03.11.2019 14 Uhr: FC Oberbessenbach - SVE

Zu einem besonderen Duell kommt es am kommenden Sonntag im letzten Hinrundenspiel beim Ortsnachbar und SG-Partner in Oberbessenbach. Nicht nur wegen der örtlichen Nähe - auch aufgrund der vorliegenden Tabellensituation ein Spiel mit Brisanz - so spielt der Tabellendritte gegen den Tabellenzweiten. Zu diesem Spitzenspiel würden wir uns über zahlreiche Unterstützung der Strößer Fans freuen, um das Derby als Sieger auf dem Platz zu verlassen. In diesem Sinne wünschen wir uns ein spannendes und faires Derby! Anstoss ist bereits um 14 Uhr.







SVE holt drei wichtige Auswärtspunkte!

FC Laufach - SVE 1:2 (1:1)
1:0 (24.); 1:1 Burhan Sinin (29.); 1:2 Luis Michel (52.)

Im Vorfeld schwierig eingeschätzten Spiel in Laufach konnte der SVE letztlich nicht unverdient drei wichtige Punkte mit nach Stross nehmen und den Anschluss an die Spitzenplätze halten.
Beide Mannschaften tasteten sich anfangs ab. So sahen die Zuschauer wenig Zwingendes vor dem Tor.
Nach einem Fehler im Spielaufbau nutzte Laufach die erste Gelegenheit direkt zum Führungstor (24.). Jedoch ließ sich der SVE davon nicht beeindrucken und schlug bereits 5 Minuten später zurück (29.). Sinin blieb im 1-gegen-1 cool und schloss hoch ab. Bis zur Halbzeit war der SVE nun das spielbestimmende Team, verpasste mehrfach gute Situationen zum möglichen Führungstor. So blieb es nach 45 Minuten beim 1:1.
Nach der Pause war der SVE direkt im Spiel, vergab aber zunächst die dicke Chance per verschossenen Foulelfmeter. Bei der folgenden Ecke hielt aber Luis Michel den Kopf hin und brachte seine Mannschaft in Führung (52.). Danach aber übernahm Laufach die Spielkontrolle. Mehrfach lag der Ausgleich in der Luft. Mit etwas Glück, Geschick und einem guten Torwart überstand man mehrere brenzlige Situationen. Positiv zu erwähnen ist der große Wille, mit dem man sich gegen die Angriffswellen stemmte und so mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten konnte. Der ganzen Mannschaft war anzusehen, dass sie nach zwei Niederlagen unbedingt wieder einen Sieg einfahren wollte! Weiter so …






Rückblick
SVE verliert zweites Spiel in Folge

SVE - Kickers Gailbach 1:2 (1:2)
Nach der Niederlage letzte Woche in Weibersbrunn setzte es nun auch die erste Heimniederlage. Der Gast aus Gailbach schoss im gesamten Spiel nur zweimal aufs Tor. Die Eintracht schaffte es aber zu selten, zu klaren Torchancen zu kommen. So blieb der zwischenzeitliche Ausgleich durch Stadtmüller der einzige Torerfolg der Heimelf.
Die zweite Halbzeit plätscherte vor sich hin. Gailbach spielte viel auf Zeit, dem SVE fehlte es an Ideen. So steht unter dem Strich die nächste vermeidbare Niederlage. Nun gilt es im Training hart zu arbeiten, um das Glück wieder auf die blau-weiße Seite zu holen!





Rückblick
Eintracht-Serie reißt in Weibersbrunn!
RW Weibersbrunn - SVE 5:2 (2:1)

Einen sehr gebrauchten Tag erwischte, die wegen zahlreicher Verletzungen umgestellte Mannschaft, in Weibersbrunn. Man kam zwar relativ gut in die Partie, ging durch Braun sogar mit 1:0 in Führung (15.), gab das Spiel nach 20 Minuten aber aus der Hand. Durch zwei individuelle Fehler konnte Weibersbrunn das Spiel bis zur Halbzeit drehen und führte mit 2:1.
Die zweite Halbzeit ging die Eintracht wesentlich besser an, entwickelte viel Druck und kam durch Arlandt zum zu diesem Zeitpunkt absolut verdienten Ausgleich (57.). Danach vergab man leider einige gute Chancen und just in diese Drangphase erzielte Weibersbrunn nach einer Ecke das erneute Führungstor. Danach verlor die Eintracht die Ordnung und kassierte in der Schlussphase noch zwei weitere Tore. Anzumerken ist aber auch, dass der SVE an diesem Tag kein Spielglück auf seiner Seite hatte. Weibersbrunn kam so zu einem nicht unverdienten, aber um 2 Tore zu hoch ausgefallenen Sieg. Mund abputzen – weiter geht´s!

Vorschau
06.10.2019 SVE - Kickers Gailbach Anpfiff 15 Uhr

Ein weiteres Spitzenspiel steht bevor! Bisher blieb die Eintracht zuhause ohne Punktverlust. Die Mannschaft wird nach dem Dämpfer in Weibersbrunn alles versuchen, die nächsten drei Punkte einzufahren! Gailbach steht auf Platz 4 der Tabelle und könnte bei einem Sieg vorbeiziehen. Es wartet ein spannendes Spiel!
Über zahlreiche Zuschauerunterstützung würden wir uns freuen!







Rückblick
SVE-Serie bleibt im Derby bestehen!

SVE - TSV Keilberg II 3:0 (2:0)
1:0 Fabian Thomele (14.); 2:0 Maximilian Braun (44.); 3:0 Matthias Arlandt (83.)

Im Derby gegen die zweite Mannschaft vom Ortsnachbar aus Keilberg konnte der SVE vor über 200 Zuschauern mit einer weiteren beeindruckenden Teamleistung seine Serie auf vier Siege ausbauen. Über das ganze Spiel hatte man den TSV im Griff und konnte auch in der Höhe verdient mit 3:0 gewinnen.
Zu Beginn tasteten sich beide Mannschaften ab, Torchancen gab es in der Anfangsphase keine. Mit dem ersten Spielzug des Spiels ging der SVE sofort in Führung. Über links wurde sehenswert kombiniert, von der Grundlinie in den Sechzehner gelegt und Fabi Thomele schloss gekonnt hoch ab. Das frühe Tor gab der Eintracht Sicherheit. Man stand hinten sicher und lieߟden TSV nicht zur Entfaltung kommen. Folge waren viele lange Bälle, die aber zu keinen Chancen führten. Kurz vor der Halbzeit führte wiederum ein langer Ball der Eintracht zum 2:0. Braun nutzte einen dicken Patzer der Keilberger Hintermannschaft zum umjubelten 2:0 (44.). Psychologisch natürlich ein ganz wichtiges Tor kurz vor der Halbzeit.
In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern ein unverändertes Bild. Die Eintracht lieߟ fast nichts zu, verwaltete die Führung und setzte immer wieder Nadelstiche. Keilberg wurde aber über Standards zweimal gefährlich. Mit Glück wurde eine Dreifachchance zweimal auf der Linie und per Grätsche vereitelt.
Per Elfmeter hatte die Eintracht dann die große Chance zum 3:0, der Gästekeeper vereitelte diesen aber. Kurz darauf führte ein weiterer Konter zur Entscheidung. Arlandt nutzte einen Abpraller und vollendete in die lange Ecke (83.). Der Widerstand der Keilberger war nun endgültig gebrochen. Kurz vor Schluss vergab die Eintracht sogar einen weiteren Elfmeter. Nach dem anschießenden Schlußpfiff konnte die Eintracht einen überzeugenden Derbysieg feiern! Das von beiden Seiten sehr fair geführte Derby hatte der Schiedsrichter immer im Griff.
Vielen Dank an die zahlreiche Zuschauerunterstützung!


Vorschau:
Sonntag 29.09.2019 15 Uhr RW Weibersbrunn - SVE

Ein weiterer Kracher steht in Weibersbrunn vor der Tür! Weibersbrunn ist ebenfalls seit 4 Spielen ungeschlagen und verfügt über die beste Offensive der Liga - die Eintracht aber über die beste Defensive. Grund genug, im Training weiter Gas zu geben, um die Serie auszubauen! Zu diesem Spiel mit spannenden Vorzeichen würden wir uns über zahlreiche Auswärtsfans sehr freuen! An diesem Tag findet in Weibersbrunn im Sportheim ganztags ein Oktoberfest statt. Bayerische Schmankerl ab 11 Uhr! Wer also Lust und Zeit hat früher anzureisen –Für Speis und Trank ist gesorgt!






Rückblick

SVE - SpVgg Grünmorsbach 2:0 (0:0) 1:0 Braun (55.); 2:0 Sinin (58.)

Am Kerbsamstag konnte die Mannschaft trotz eines schwachen Spiels die Punkte in Stroß behalten. Für die 150 Zuschauer war das Spiel allerdings kein Leckerbissen. In der ersten Halbzeit konnte man überhaupt nicht an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen. Fahrig und mit langen Bällen agierend passte man sich dem schwachen Niveau des Gegners an und spielte fast genauso schwach. Ohne Torchancen und somit ohne Tore ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit.
Die zweite Halbzeit war anfangs wesentlich besser. Endlich agierte man mit Tempo über die Außenbahnen und so konnte man früh mit einem Doppelschlag für klare Verhältnisse sorgen. Braun mit einem Abstauber (55.) und Sinin nach gutem Spielzug über links (58.) erzielten die beiden Kerbtore.
Danach fuhr man wieder 2 Gänge zurück, geriet aber niemals in Gefahr, das Spiel aus der Hand zu geben. Der Gast aus Grünmorsbach blieb ohne Torchance.
Fazit: Ein absolut verdienter Sieg trotz ausbaufähiger Leistung! Mit 12 Punkten aus 5 Spielen ist man somit gut in die Saison gestartet.
Danke an die zahlreiche Zuschauerunterstützung!

Vorschau:
Sonntag, 22.09.2019 15 Uhr
SVE - TSV Keilberg II

In zwei Wochen empfängt die Eintracht die Zweite des TSV Keilbergs zum bisherigen Spitzenspiel! Die Serie von 3 Siegen mit 10:0 Toren will hier natürlich ausgebaut werden. Keilberg aber ist bisher ungeschlagen und mit einem Spiel weniger punktgleich mit dem SVE. Es kommt eine Herkulesaufgabe auf die Mannschaft zu!
Über zahlreiche Unterstützung würden wir uns einmal mehr sehr freuen!






SVE feiert ersten Auswärts-Dreier!

Alemannia Haibach II - SVE 0:3 (0:1)
0:1 Dennis Rauscher (28.); 0:2 Fabian Thomele (78.); 0:3 Simon Stadtmüller (87.)

Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung konnte der erste Dreier auf fremdem Platz errungen werden.
Die ersten 15 Minuten gehörten klar der Alemannia und man konnte sich zweimal bei Keeper Brönner bedanken, nicht früh in Rückstand geraten zu sein.
Allerdings betrieb Haibach anfangs einen hohen Aufwand, der viel Kraft kostete. Die Eintracht agierte hier cleverer, überstand die Drangphase und setzte selbst erste Akzente. Mit einem Weitschuss nach einer halben Stunde konnte Rauscher dann aber aus dem Nichts das 1:0 erzielen. Diesen Vorsprung nahm man mit in die Halbzeit.
Die zweite Halbzeit war wesentlich überzeugender. Der SVE hatte das Spiel nahezu vollständig im Griff, schaffte es aber lange nicht, trotz bester Möglichkeiten das erlösende zweite Tor zu schießen. So hatte man nach einer Ecke Glück, dass ein Haibacher Kopfball von der Unterkante der Latte auf die Linie sprang. Im Großen und Ganzen war dies aber die einzig größere Chance der Haibacher im zweiten Durchgang. In der 78. konnte Thomele nach einem berechtigten Handelfmeterpfiff endlich das 2:0 erzielen. Damit war der Wille der Alemannia gebrochen und kurz vor Schluss trug sich Neuzugang Stadtmüller nach einem perfekten Konter auch in die Torschützenliste ein (87.).
Ein über 90 Minuten gesehen verdienter Auswärtssieg!
Vielen Dank an die zahlreichen mitgereisten Zuschauer, die die Mannschaft sehr gut unterstützt haben!




SV Eintracht - TV Schweinheim 5:0
Tore: Arlandt (12.), Thomele (28.), Braun (52.), Suchoruk (76.), Braun 5:0 (89.)
SR: Rothenhausen
Zuschauer: 80

Bereits am Samstag, 14:30 Uhr hatte die Eintracht den Meisterschaftsfavoriten TV Schweinheim zu Gast. Trotz einiger personeller Umstellungen merkt man bei Mannschaft von Beginn an , dass die verschenkten 3 Punkte gegen Rothenbuch wieder gutmachen wollte. Nach starkem Beginn ging die Eintracht in der 12. Minute durch Rückkehrer Matze Arlandt sehenswert in Führung. Nach dem Führungstreffer spielte die Heimelf frech weiter nach vorne und zog durch einen schön herausgespielten Treffer durch Fabian Thomele mit 2:0 davon. Danach flachte das Spiel bis zum Halbzeitpfiff etwas ab. Auch nach Wiederanpfiff war die Eintracht das aktivere Team und konnte durch Max Braun in der 52. Minute auf 3:0 erhöhen. Der TV Schweinheim kam nicht richtig ins Spiel und es war Sven Suchoruk der in der 76. Minute den Deckel drauf machte und auf 4:0 erhöhte. In der Schlußminute traf Max Braun sogar noch zum 5:0. Die Eintracht feiert auch in dieser Höhe verdienten Dreier.

Am Rande der Partie wurde bekannt das sich die Eintracht noch einmal verstärkt hat. Von der Viktoria aus Kahl kommt Simon Stadtmüller nach Straßbessenbach und trägt in Zukunft die Farben Blau & Weiss. Herzlich Willkommen!






TSV Rothenbuch - SVE 2:0

Eine überaus unnötige wie unglückliche Niederlage musste der SVE im ersten Auswärtsspiel der Saison in Rothenbuch hinnehmen. Insbesondere in der ersten Halbzeit war man die überlegene Mannschaft, verpasste es aber mehrfach, in Führung zu gehen. Rothenbuch konnte Mitte der ersten Halbzeit mit der ersten Torchance direkt in Führung gehen (33.). Ein abgefälschter Nachschuss sorgte für die bis dahin schmeichelhafte Führung der Gastgeber.In der zweiten Halbzeit rannte der SVE 45 Minuten an, kam aber gegen dann clevere Rot-henbücher kaum mehr zu klaren Torchancen. Kurz vor Schluss führte ein Konter zum 2:0 - Endstand.Insgesamt wäre in diesem Spiel sicher ein Punktgewinn drin gewesen. Nun gilt es, nach vorne zu schauen und bereits am kommenden Samstag gegen den TV Schweinheim eine gute Leistung abzurufen.
Block hinzufügen





SVE - DJK Hain II 3:2

Die Eintracht konnte mit einem 3:2 Sieg gegen DJK Hain II in die neue Saison starten. Rückkehrer Stefano Maiolo setzte mit seinen beiden Treffern kurz vor Spielende die Zeichen auf Sieg. Im zweiten Spiel der Saison gegen den TSV Rothenbuch stetze es hingegen eine unnötige Niederlage